Too Cool for Internet Explorer
Jun
19
2016
Eitorf erhält zusätzlich 192.151 Euro vom Land
Die rot-grüne Landesregierung Nordrhein-Westfalen unterstützt die Städte und Gemeinden nochmals mit rund 166 Millionen Euro bei der Unterbringung der geflüchteten Menschen. Das Geld kommt 2016 zusätzlich zu den rund 1,94 Milliarden Euro, die das Land bereits im Haushalt eingeplant hatte. Damit erhalten die nordrhein-westfälischen Kommunen über die sogenannte FlüAG-Pauschale mehr als 2,1 Milliarden Euro.

Dirk Schlömer„Eitorf profitiert von der neuerlichen Zahlung“, sagt Landtagsabgeordneter Dirk Schlömer. „Insgesamt erhält die Gemeinde/vom Land 2.444.996 Euro. Das sind nochmals 192.151 Euro mehr, als ursprünglich vorgesehen. Das zeigt eindrucksvoll, dass das Land die Kommunen bei einer der größten Herausforderungen nicht im Stich lässt. Wir sind auch weiterhin fest entschlossen, die anstehenden Aufgaben gemeinsam mit Kommunen und Landesregierung zu bewältigen. Die Kommunen haben in den zurückliegenden Monaten bei der Bewältigung der Flüchtlingssituation bereits Unglaubliches geleistet.“

Die Berechnungsgrundlage, wie viele geflüchtete Menschen 2015 tatsächlich in den NRW-Kommunen aufgenommen worden sind, wurde jetzt nochmals geprüft und angepasst. So war die Vereinbarung aus 2015 zwischen Landesregierung, den Kommunalen Spitzenverbänden und den Koalitionsfraktionen. Der sich daraus ergebene Mehrbedarf wurde anhand der Bestandszahlen am 1. Januar 2016 errechnet. Damit wurde die Forderung der Kommunalen Spitzenverbände erfüllt und zugleich Planungssicherheit für die Städte und Gemeinde geschaffen.
 
Jun
14
2016
Sommer- und Familienfest der SPD Eitorf
Sommer- und Familienfest der SPD Eitorf
Nirgends in der politischen Landschaft Deutschlands ist man als Bürger so nah dran an den politischen Vertretern wie in der Kommunalpolitik. Daher möchten wir, dass Sie die Möglichkeit haben „Ihre Vertreter“ auch persönlich kennenlernen. Es ist nicht immer leicht bei verschiedenen Veranstaltungen und Infoständen mit all unseren Aktiven ins Gespräch zu kommen. Was bietet sich daher besser an, als an einem Nachmittag mit der SPD in den Sommer zu feiern und uns kennenzulernen?

Daher möchte wir sie mit ihrer Familie herzlich zu unserem diesjährigen Sommer- und Familienfest einladen. Es findet am 2. Juli am Siegtalhaus, „Bouchainer Platz“ von 11 – 18 Uhr statt, (einen Tag vor dem Autofreien Siegtal.) Offiziell begrüßen möchte wir alle Gäste gegen 14 Uhr. Das ist doch eine gute Gelegenheit einen Tag vor dem Autofreien Siegtal die Fahrräder vor der großen Tour am Sonntag mit einen kleinen Abstecher zum Haus des Heimatvereins zu prüfen.
 
Jun
07
2016
Herrlicher Ausflug in den Odenwald
In Miltenberg
In Miltenberg

Der SPD Ortsverein Eitorf hatte, wie alle Jahre wieder, vom 26.–29. Mai 2016 einen viertägigen Ausflug organisiert. In diesem Jahr ging die Fahrt in den Odenwald. Der Ortsvereinsvorsitzende Alexander Jüdes freute sich 30 gut gelaunte Personen begrüßen zu können. Der erste Stopp war in der wunderschönen Stadt Würzburg. Nach einer Stadtrundfahrt hatte jeder Gelegenheit die Stadt mit dem schönen Residenzplatz bzw. Park zu erkunden.
Übernachtet wurde im mittelalterlichen Städtchen Miltenberg. Von dort startete die Gruppe sowohl zur Stadtführung in Miltenberg selbst, als auch am nächsten Tag nach Bad Wimpfen am Neckar. Hier war besonders sehenswert die Kaiserpfalz, gegründet im 12. Jahrhundert von Barbarossa. Sie ist in ihrer Art die größte nördlich der Alpen.
Bad Wimpfen
Bad Wimpfen

Am dritten Tag der Reise stand der Besuch der Stadt Wertheim auf dem Programm. Die Stadt liegt an Main und Tauber und wird auch die Stadt des Glases genannt. Neben dem historischen Marktplatz war hier besonders die Burg Wertheim einen Besuch wert. Je nach körperlicher Fitness fuhren die einen mit der Geckobahn zur Burg, andere gingen zu Fuß. Auf jeden Fall wurde man mit einem herrlichen Ausblick belohnt.
Aber nicht nur Kultur und Kunst standen auf dem Programm – Auch eine feuchtfröhliche Bierverkostung in der Brauerei Faust in Miltenberg und eine reichhaltige Weinprobe im Weingut Knapp sorgten für gute Stimmung.
Wertheim
Wertheim

Am Sonntag hieß es nach einer einstündigen Schiffsrundfahrt auf dem Main dann leider schon wieder Abschiednehmen. Über Michelstadt und einem Besuch des Klosters Engelberg oberhalb von Großheubach, zwischen Spessart und Odenwald gelegen, ging die Fahrt wieder Richtung Heimat.
Schiffsrundfahrt auf dem Main
Schiffsrundfahrt auf dem Main

Es war eine rundum schöne, interessante aber auch vergnügliche Fahrt. Selbst der Wettergott spielte mit und der Regenschirm durfte getrost geschlossen bleiben. In Eitorf angekommen dankte Dietmar Tendler im Namen aller Reisenden der Organisatorin dieser Fahrt: Mechtild Jüdes-Dreesen. Der Wunsch aller war es, dass sie auch im nächsten Jahr wieder eine solch schöne Tour plant. Dies hat sie gerne zugesagt.

 
Jun
03
2016
Weco – Tag der offenen Tür
Image
Am Samstag, den 21. Mai lud die Firma Weco alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zum Tag der offenen Tür ein. Auch zahlreiche Mitglieder der Eitorfer SPD folgten in Begleitung ihres Landtagsabgeordneten Dirk Schlömer bei perfektem Wetter der Einladung. Nach persönlicher Begrüßung und Einführung in die Produktwelt von Weco durch Herrn Kahn konnten die Aktiven der SPD an einer Führung durch die Produktionsstätten teilnehmen. Am einzigen Produktionsstandort für Feuerwerkskörper Deutschlands war es besonders interessant, die unterschiedlichsten Schritte bei der Entstehung von Raketen und Bühnen-Showeffekten begleiten und in Aktion sehen zu können. Auch im „Showroom“, in denen das umfangreiche Produktsortiment ausgestellt wird, wurden unterschiedliche Fragen beantwortet. SPD-Ortsvereinsvorsitzender Alexander Jüdes: „Weco ist ein wichtiger wirtschaftlicher Faktor für die Gemeinde, daher freut es uns, dass Unternehmen und Mitarbeiter sich so viel Zeit nehmen um über ihren Standort und ihre Produkte so umfangreich zu informieren. Das schafft Vertrauen in den Standort.“
 
Jun
03
2016
Bericht des Ausschusses für Wirtschaft, Marketing und Tourismus
Im letzten „Wirtschaftsausschuss“ standen wichtige Themen auf der Tagesordnung. Herr Geyer vom Planungsbüro Jansen berichtete über den aktuellen Stand der Erhebungen des Gewerbeflächenkonzepts, bei dem die Gemeinde Eitorf ihre Flächenplanungen an den Kreis meldet. Nach Erläuterungen zum Verfahren wurde eindeutig betont, dass ein Bedarf besteht, jedoch gerade im östlichen Teil des Kreises akuter Mangel an geeigneten Flächen vorherrsche. Hierbei handelt es sich im wesentlichen um einen Erweiterungsbedarf Eitorfer Unternehmen. Das Vorhalten von Flächen für Anfragen von externen Unternehmen macht nur einen kleinen Teil aus. Nachdem das Planungsbüro sich in mehreren Schritten an die Planungen begeben, viele Gespräche geführt, sich vor Ort ein Bild gemacht und unterschiedliche Rechenverfahren angewendet hatte, kam es zu einem Ergebnis. Das Planungsbüro empfiehlt dem Kreis die bereits in der Öffentlichkeit diskutierten Flächen Lindscheid I und II. Mit diesem Ergebnis fühlt sich die SPD-Fraktion in dem von ihr bereits vor der Kommunalwahl geäußerten Gebietsvorschlag bestätigt.
Alexander Jüdes Dazu der wirtschaftspolitische Sprecher der SPD-Fraktion Alexander Jüdes: „Mit den jetzt definierten Zahlen der Experten besteht kein Zweifel daran, dass ein Bedarf besteht und wir als Lokalpolitik handeln müssen. Wir sollten uns jetzt schnell mit allen Beteiligten an einen Tisch setzen und eine einvernehmliche Lösung finden, um die wirtschaftliche Zukunft Eitorf zu verbessern.“
 
Mai
14
2016
Fraktionsschießen in Mühleip
Fraktionsschießen in Mühleip
Mit einer Abordnung von 4 Schützen trat dieses Jahr die SPD-Fraktion auf Einladung der Schützenbruderschaft St. Aloysius Mühleip 1957 e.V. zum diesjährigen Fraktionsschießen an. Die Ratsmitglieder Claudia Kau, Annik Klümper, Ewa-Wawrzyniak-Knott und ihr Ehemann Dieter konnten zwar nicht die begehrte Fraktionstrophäe gewinnen, nutzten aber bei strahlendem Sonnenschein die Möglichkeit für ausführliche Gespräche mit Gästen und Veranstaltern.
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 11 von 212