Siegtalstraße (L333) zwischen Hennef und Eitorf wird umfangreich saniert

Dirk Schlömer, MdL

Dirk Schlömer, MdL „Der Landesbetrieb Straßen wird ab dem 3. November für zirka vier Wochen umfangreiche Sanierungsmaßnahmen auf der Siegtalstraße (L 333) zwischen Hennef-Stein und Eitorf-Bach ausführen. Für die notwendigen Arbeiten, sind Vollsperrungen und Umleitungen leider unvermeidbar. Dies ist nur eine Maßnahme, um die wichtigste Straße im Siegtal schrittweise zu sanieren. Aus dem Landesstraßenerhaltungsprogramm konnten in den letzten Jahren mindestens vier Maßnahmen auf der L 333 zwischen Hennef und Eitorf in einem Gesamtwert von 1,6 Millionen Euro finanziert werden. Neben Fahrbahnsanierungen auch Felshangsicherungen. Weitere Maßnahmen werden folgen“, so der Landtagsabgeordnete Dirk Schlömer, der das Thema bereits mehrfach mit der zuständigen Regionalniederlassung des Landesbetriebs Straßen erörtert hat. „Aufgrund mangelnder Investitionen in der Vergangenheit, weisen viele Straßen einen sanierungsbedürftigen Zustand auf. Unsere Region profitiert aber besonders davon, dass die Landesregierung dem Erhalt Priorität einräumt und die Mittel für die Sanierung von Landesstraßen jährlich aufgestockt hat. So kann der Sanierungsstau abgearbeitet werden.“

„Über den vorgetäuschten Aktionismus der FDP Eitorf, die mit einem Antrag eine längst beschlossene Sanierung fordert, kann man sich nur wundern. Bürgermeister Storch hätte dies mit einem Anruf beim Landesbetrieb oder dem Landtagsabgeordneten leicht in Erfahrung bringen können, bevor solche PR-Aktionen gestartet werden. Herr Schlömer kümmert sich schon lange um das Thema“, so die Eitorfer SPD-Fraktionsvorsitzende Sara Zorlu.

Beitrag teilen