Rhein-Sieg-Kreis wird nicht Optionskommune

SPD-Eitorf sieht verpasste Chance
Der Kreis hat sich vergangene Woche endgültig gegen das sog. Optionsmodell entschieden, wonach dieser die alleinige Verantwortung für die Betreuung der Bezieher von Hartz IV übernommen hätte. Die bestehende Betreuung von Langzeitarbeitslosen gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit geht daher (leider) weiter. Die SPD-Eitorf bedauert in diesem Zusammenhang sehr, dass damit die Chancen auf Einsparungen und mehr Einfluss der Kommunen vertan wurden.

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.