Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Eitorf

Sara Zorlu

Letzten Freitag folgte die SPD-Fraktionsvorsitzende Sara Zorlu der Einladung der Freiwilligen Feuerwehr Eitorf zu ihrer Jahreshauptversammlung. Feuerwehrchef Jürgen Bensberg begrüßte die anwesenden Gäste und eröffnete die Versammlung mit seinem Jahresbericht. Ein besonderes Ereignis im vergangenen Jahr war der Unfall im Zuge der überörtlichen Hilfeleistung bei einem Großbrand in Dattenfeld. Die verletzten Kameraden haben sich von den Verletzungen zum größten Teil erholt. Feuerwehrchef Bensberg würdigte die Kameraden angemessen in seiner Rede und hob nochmal in seinem Bericht die Arbeit der ehrenamtlich tätigen Kameraden hervor.

Sara Zorlu
Sara Zorlu

Die SPD-Fraktion bleibt stets im Dialog mit der Freiwilligen Feuerwehr und stärkt die Arbeit der Feuerwehr überall wo es politisch möglich ist. Der geplante Übungsturm ist nur eine Maßnahme die im Bauausschuss beschlossen wurde. Dazu stellt Fraktionsvorsitzende Sara Zorlu fest: „Wir schätzen die zeitintensive und nicht immer ungefährlichen Einsätze der Feuerwehr für die Allgemeinheit und unterstützen diese wo wir können. Die Freiwillige Feuerwehr ist in Eitorf gut aufgestellt und ausgerüstet. Sie rücken im Jahr unzählige Male aus, zu unterschiedlichsten Tageszeiten. Sie arbeiten freiwillig und aus Überzeugung. Diesen Zusammenhalt kann man hier sehr gut sehen. Der Übungsturm ist eine Maßnahme von vielen, um einen Anreiz für weitere Freiwillige zu schaffen. Hinzu kommt die Zeitersparnis für die Ehrenamtlichen in Eitorf, die sonst viele Stunden für Übungen in die Kreisstadt müssen. Damit schaffen wir hier an der Oberen Sieg ein Alleinstellungsmerkmal für unsere Feuerwehr. Und das ist auch richtig so.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.