Gegen ?Raser? in Eitorf-Bach

Bernd Zielinski

Bernd ZielinskiWas die SPD in zwei Anläufen im Kreistag wegen der Blockadehaltung der CDU nicht geschafft hat, wird nun vielleicht durch die Initiative von Bürgern aus Eitorf-Bach, allen voran Herr Werner Krautscheid, möglich: Die Verkehrsberuhigung der Ortsdurchfahrt auf der L 333.
Nachdem die politischen Möglichkeiten ausgeschöpft waren und die Kreisverwaltung keinen Handlungsbedarf (?) sah, hatte sich Werner Krautscheid an den Petitionsausschuss des Landtags gewandt. Als Antwort erhielt er den Vorschlag für eine Ortsbegehung mit Anhörungstermin, der am 25.10.2010 um 10:00 in Bach stattfand.

Zahlreiche Bürger, Mitglieder aller Ratsfraktionen von Eitorf sowie Bürgermeister und Erster Beigeordneter waren zur Stelle und waren sich in der Sache der notwendigen Verkehrsberuhigung einig.
Ein Vertreter der Kreisverwaltung argumentierte, dass die Prozentzahl der Verstöße gegen die StVO (ca. 15%), die aufgrund einer statistischen Erhebung ermittelt worden sei, für eine verkehrsberuhigende Maßnahme nicht ausreiche!
?Was für eine menschenverachtende Argumentation!? so Bernd Zielinski, Ratsmitglied der SPD, ?Wie viele Menschen müssen denn ?statistisch? zu Schaden kommen, damit etwas unternommen wird??

Es bleibt abzuwarten, welche Wirkung das Bürgerengagement und die vielen sinnvollen Argumente zeigen werden.

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.