SPD-Vorstand bei Mitgliederkonvent der Rhein-Sieg-SPD in Sankt Augustin

Sebastian Hartmann

Mit dem Aufruf zu ?Mehrheiten 2009" hatte der neue Vorsitzende der Rhein-Sieg-SPD, Sebastian Hartmann, erstmalig 4000 Mitglieder zu einem gemeinsamen Konvent nach Sankt Augustin eingeladen. Bereits im vergangenen Jahr beschloss die Rhein-Sieg-SPD das Projekt ?Mehrheiten 2009", dessen Ziel die optimale Vorbereitung der SPD in den Orten und im Kreis auf kommende und aktuelle Herausforderungen im Hinblick auf die Wahlen in den kommenden Jahren ist. Kernpunkt des Projektes ist die direkte und unmittelbare Beteiligung aller interessierten Mitglieder der SPD-Rhein-Sieg unabhängig von Funktionen, Mandaten oder auch der Dauer der Mitgliedschaft. Darüber hinaus steht das Projekt auch interessierten Bürgerinnen und Bürgern, also Unterstützern der Sozialdemokratie an Rhein und Sieg offen.

Die Eitorfer SPD nahm unter Führung des Eitorfer Ortsvereinsvorsitzenden Burkhard Schmidt mit einer Delegation der Vorstandsmitglieder Freddie Jüdes, Claudia Kau und Annik Bolten und weiteren interessierten Eitorfer Sozialdemokraten am gut besuchten Mitgliederkonvent teil, das zu einem regen Positionsaustausch über die Politik der SPD in den kommenden Jahren einlud.  

Beitrag teilen