Schulausschuss stimmt einstimmig für Erweiterung an Sekundarschule

Im letzten Schulausschuss ging es um einen möglichen Anbau an der Sekundarschule. Die Mitglieder des Eitorfer Gemeinderates hatten vor der Sitzung noch einmal die Möglichkeit in einem Rundgang die Räumlichkeiten in Augenschein zu nehmen. Die SPD Fraktion ist regelmäßig zu Gast in der Schule an der Sieg und hat sich in der Vergangenheit im Dialog mit der Schulleitung ein Bild von der aktuellen Situation gemacht. Die Situation ist für 440 Schülerinnen und Schüler nicht einfach, weil es für die Ganztagsschule mit Inklusion und gemeinsamem Lernen einen erweiterten Raumbedarf gibt.

Andreas Hubert
Andreas Hubert

Insgesamt fehlen der Schule an der Sieg zehn Räume. Der An- und Umbau werden die Gemeinde nach bisherigen Schätzungen ca. 3,5 Millionen Euro kosten. Andreas Hubert, Mitglied des Schulausschusses erklärt hierzu: „Wir halten an unserer Position fest, dass der Anbau unverzichtbar an der Sekundarschule ist. Der Schulentwicklungsplan und das pädagogische Konzept bestätigen dies. Dieser Bedarf kommt für unsere Fraktion auch nicht überraschend. Die Räume sind jetzt schon bis zum Anschlag besetzt. Die Container sind natürlich eine Übergangslösung. Ich bin der Ansicht, dass jede Investition in Bildung immer noch die besten Zinsen bringt.“

Die Sekundarschule in Eitorf bietet projektorientierten Unterricht und zahlreiche Förder- und Forderangebote im Ganztag. Dabei liegt ein besonderes Augenmerk auf der individuellen Förderung und Forderung der Schülerinnen und Schüler im Unterricht und darüber hinaus. Es ist wichtig die Schullandschaft in Eitorf zu stärken und für junge Familien attraktiv zu machen.

[wd_hustle id=social-modul type=social_sharing]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.