Schlömer: „Endlich Entlastung der freiwilligen Feuerwehren“

Dirk Schlömer, MdL

Dirk Schlömer, MdL Die Einigung zwischen den Behörden über eine neue Regelung zur Beseitigung von Ölspuren ist eine gute Nachricht für unsere Feuerwehren. Die Feuerwehren werden deutlich entlastet. Das kommt besonders unseren Freiwilligen Feuerwehrleuten zugute“, erklärt Landtagsabgeordneter Dirk Schlömer. Mit Erlass von dieser Woche besteht nun die Möglichkeit, bei Bedarf nur mit einem Feuerwehrfahrzeug mit Truppbesatzung auszurücken. Statt früher mindestens sechs reichen damit nun in den meisten Fällen zwei Einsatzkräfte aus.
 
Weiterhin wird durch eine Ausschreibung des Landesbetriebs Straßenbau dafür gesorgt, dass zukünftig leichter private Drittfirmen mit der Beseitigung von Ölspuren auf Landesstraßen beauftragt werden können, um Straßen früher freigeben zu können. Schlömer: „Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte sind auf die Akzeptanz ihrer Familien und die Bereitschaft ihrer Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber angewiesen. Beides droht zu schwinden, wenn Straßen gereinigt und gesichert werden müssen. Das ist keine Aufgabe der Feuerwehr. Die freiwilligen Feuerwehrleute können sich künftig auf ihre Kernaufgaben konzentrieren. Dies ist nach der Förderung des Feuerwehr-Führerscheins, dem Projekt FeuerwEHRENsache, der Reform des Brandschutzgesetzes und der Förderung von Mannschaftsbussen für die Kinder- und Jugendfeuerwehren, eine weitere Stärkung des Feuerwehr-Ehrenamts. Insgesamt haben die Koalitionsfraktionen die Ausgaben für Feuerschutz und Hilfeleistungen im Land seit 2010 um mehr als 10% erhöht.“

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.