“Rat Live” abgelehnt

Auf der Sitzung des Hauptausschusses am Montag, dem 10.9.2012 wurde der Antrag der SPD ? Fraktion zur Übertragung von Sitzungen im Internet beraten. Ziel unseres Vorstoßes war, auch den Bürgern die Teilhabe zu ermöglichen, die aus den unterschiedlichsten Gründen nicht ins Rathaus kommen können. Leider wurde der Antrag von den anderen Fraktionen wegen rechtlicher Bedenken abgelehnt. Wir halten diese rechtlichen Bedenken für nicht gerechtfertigt und hätten uns mehr Bürgerbeteilung gewünscht. Wir sind davon überzeugt, dass nur Transparenz der Tendenz zur Politikverdrossenheit abhelfen kann. Schade, dass diese Chance verpasst wurde.

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.