L333 bald wieder offen

Vergangenen Dienstag erreichte SPD Fraktionsvorsitzende Sara Zorlu und Bundestagsabgeordneter Sebastian Hartmann eine positive Meldung von Straßen.NRW: “…Die Sperrung der Landesstraße L333 zwischen Hennef und Eitorf kann aller Voraussicht nach deutlich früher aufgehoben werden als zunächst angenommen. Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Rhein-Berg hat die Hauptschadensstelle instand gesetzt, sodass die Fahrbahn in diesem Bereich voraussichtlich bereits am 17. Mai freigegeben werden kann…” wird in der Pressemitteilung berichtet. Weiter heißt es in der Mitteilung, dass die komplette Strecke voraussichtlich ab Dienstag (25.5.) komplett für PKW freigegeben werden kann. Für LKWs bliebe die Strecke aber noch für die Dauer der Restarbeiten gesperrt.

Sara Zorlu
Sara Zorlu

“Einen großen Dank möchte ich den Mitarbeitern bei Straßen.NRW für ihre schnelle Arbeit aussprechen”, äussert sich Fraktionsvorsitzende Zorlu. “Es freut uns, dass eine Öffnung noch vor dem ursprünglich kommunizierten Termin, der uns bei unserer Begehung im Februar mitgeteilt wurde, erreicht werden konnte. Diese Entwicklung wird sicherlich die Bürger in Süchterscheid und Uckerath erfreuen. Wir brauchen jetzt Strategien und Finanzierungen in einen Masterplan L333 um die komplette Strecke langfristig, und nicht bis zum nächsten Starkregen, zu sichern.”

Am 19. Februar 2021 gab es auf Inititative von Sebastian Hartmann einen Ortstermin mit Experten von Straßen NRW im Siegtal.

Beitrag teilen

Ein Kommentar

  1. Guten Tag Mein Name ist Stefan Bresgen ich komme aus Bad Münstereifel ich hätte da die Idee die L333 so abzusichern wie damals die B51 nach Bedarf mit massiven Stützmauern die Natur hat sich während und nach Bauarbeiten angepasst an der B51 ging es nicht nur um den Hang abzusichern sondern um Umgehungsstrasse auch die Erft wurde umgelegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.