Hauptausschuss beschließt Finanzierung der Erweiterungsbauten an Gymnasium und Hauptschule

In der vergangenen Woche hat der Eitorfer Hauptausschuss über die Finanzierung der Erweiterungsbauten am Gymnasium und der Hauptschule entschieden. Ulrich Duldhardt, SPD-Ratsmitglied und Schulpolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion: ?Der Hauptausschuss hat über alle Fraktionen hinweg deutliche Worte gesprochen. Wir wollen die Investition in die Eitorfer Schullandschaft. Die Erweiterungen am Gymnasium werden dort den anlaufenden Ganztagsbetrieb ermöglichen und künftig die Erneuerung der naturwissenschaftlichen Räume. Ebenso wird die Hautschule im naturwissenschaftlichen Bereich ihre alten naturwissenschaftlichen Räume, die dringend sanierungsbedürftig sind, erneuert erhalten und zusätzlichen Unterrichtsraum. Alle Fraktionen sind bereit, für diese rund 3,5 Millionen Euro teure Entscheidung zugunsten einer attraktiven Eitorfer Schullandschaft die damit verbundenen Einsparungen an anderer Stelle zu schultern. Wir investieren hier in die Zukunft unserer Kinder und in Eitorf als attraktiven Standort. Maßnahmen an anderer Stelle müssen wir hierfür in den nächsten Jahren zurückstellen. Auch hier werden wir trotz Nothaushalt eine Lösung finden."

Beitrag teilen