Finanzexperte Jochen Poß MdB diskutiert mit Dietmar Tendler das Konjunkturprogramm


Der frühere Bundestagsabgeordnete und Troisdorfer SPD-Bürgermeisterkandidat Uwe Göllner hatte zum traditionellen Fischessen nach Karneval eingeladen.
Er begrüßte hierbei besonders seinen Nachfolger als Bundestagskandidat, den Eitorfer Dietmar Tendler und den Pressesprecher der Eitorfer SPD Bernd Zielinski. Uwe Göllner wünschte Dietmar Tendler viel Erfolg im Wahlkampf und sagte ihm seine Unterstützung zu. Uwe Göllner: „Dietmar Tendler kennt wie kein anderer den Rhein-Sieg-Kreis und er wird mit seiner ganzen Erfahrung ein guter Vertreter unserer Region sein.“
Dietmar Tendler diskutierte am Rande des Fischessens mit dem stellv. Vorsitzenden der SPD Bundestagsfraktion Jochen Poß (siehe Foto). Thema war vor allem die Bedeutung des Konjunkturprogramms für die Städte und Gemeinden im Kreis. Tendler erhielt von Poß wichtige Tipps und Anregungen, wie man die Mittel sinnvoll für die Gemeinden verwendet.

Beitrag teilen