Eitorf muß verstärkt auf Naherholung und Tourismus setzen

Auf Antrag der SPD Fraktion diskutierte der Eitorfer Hauptausschuß intensiv auf der Grundlage einer von der Verwaltung erstellten umfangreichen Bestandsaufnahme der bisherigen Aktivitäten über das Thema Naherholung und Tourismus.

Fraktionsvorsitzender Dietmar Tendler: "Vieles Gute wird schon geleistet. Vieles ist noch auf den Weg zu bringen. Vor allem aber muß der Stellenwert für die Förderung des Naherholungs- und Tourismusortes Eitorf innerhalb der Verwaltung deutlicher werden als bisher. Wir halten daher die Einrichtung einer entsprechenden Stabsstelle beim Bürgermeister für angemessen. Hier können Arbeitsplätze geschaffen werden, man man die Möglichkeiten unseres wunderschönen Heimatortes nur einmal richtig ausschöpft. Die Gemeindeverwaltung muß alles daran setzen, die Eitorfer Gastronomie und alle, die zum Thema etwas beitragen können, an einen Tisch zu bringen und private Angebote anzuregen und diese zu koordinieren.

Beispielsweise haben wir bis heute keine zentrale Touristeninformation, die optimal im Bereich Bahnhof angesiedelt wäre. Denn die gute Schienenanbindung ist einer unserer wichtigen Trümpfe. Die SPD-Fraktion erwartet nunmehr Vorschläge vom Bürgermeister, welche Maßnahmen hier künftig in Betracht kommen und sogar gegebenenfalls kurzfristig umsetzbar sind."

Beitrag teilen