Aus der Arbeit der SPD-Fraktion

Fahrradbrücke in Halft

Thomas Welteroth

Schon länger ist die teilweise Sperrung des Fahrradweges in Eitorf-Halft an der Bachmündung des Ottersbach in die Sieg für viele Fußgänger und Radfahrer ein Ärgernis. Da sich seit mehreren Wochen keine Veränderung abzeichnete, fragten Ratsmitglied und Kandidat für den Wahlkreis Halft Thomas Welteroth und die sachkundige Bürgerin Gaby Hubert bei der Bezirksregierung bzgl. des weiteren Verfahrens nach.

Bereits vor dem Ausbruch der Covid19-Pandemie wurde eine neue Brücke in Auftrag gegeben. Es kam durch die Pandemie zu Verzögerungen, so dass die Erneuerung der Brücke und somit die Aufhebung der Sperrung leider erst in den nächsten Monaten umgesetzt werden soll. Die SPD-Fraktion beobachtet weiter kritisch das zeitliche Vorgehen.

 

“Durchfahrt verboten” zum Huckenböler Pavillion       

Alexander Jüdes

Im Rahmen von Bürgergesprächen wurden Ratsmitglied und Kandidat für den Gemeinderat im Wahlkreis Höhenstein/Huckenbröl Alexander Jüdes auf den Weg zum Huckenbröler Pavillion angesprochen. Anwohner berichteten davon, dass der Pavillon häufig direkt mit PKW angefahren und verunreinigt hinterlassen wird. Das irritiert etwas, da dort ein Wanderweg ausgewiesen ist. Beschwerden der Anwohner diesbezüglich, die sich auch redlich um die Reinigung des Pavillons kümmern, wurden stets aufgrund eines fehlenden Verbotsschildes zurückgewiesen. Die SPD-Fraktion beantragt das Aufstellen eines “Durchfahrt verboten”-Schildes an der Einmündung ander der “Wiesenau” Richtung Huckenbröler Pavillion.

Was Jüdes besonders irritiert ist, dass es früher dort, laut Erzählungen der Anwohner, bereits ein “Durchfahrt verboten” Schild gab, dass nach einem Defekt jedoch nicht wieder aufgestellt worden sei.

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.