Auch Polizei im Rhein-Sieg-Kreis wird besser ausgestattet

Dirk Schlömer, MdL

Über zehn Millionen Euro investiert die rot-grüne Landesregierung in 10.000 neue schusssichere Westen für Polizistinnen und Polizisten. „Wer täglich für die Sicherheit der Menschen in NRW seinen Kopf hinhält, bekommt die beste Ausrüstung“, sagte Innenminister Jäger (SPD) bei der Vorstellung der neuen Schutzwesten in Köln. Bereits heute ist die Polizei in NRW flächendeckend mit Schutzwesten ausgestattet. Die neuen Westen halten nun sogar dem Beschuss mit Schnellfeuerwaffen stand. Nach den Anschlägen von Paris hatte das NRW-Innenministerium entsprechende Schutzwesten entwickeln lassen, die nur 7,5 Kilogramm wiegen und so für den Einsatz geeignet sind.
 
Dirk Schlömer, MdL „Bis Jahresende läuft die Beschaffung der Hightech-Westen. Dann werden auch die Streifenwagen im Rhein-Sieg-Kreis mit der neuen Ausrüstung ausgestattet sein“, ergänzt der SPD-Landtagsabgeordnete für den östlichen Rhein-Sieg-Kreis, Dirk Schlömer.
 
Außerdem erhalten alle Streifenwagen eine weitere Maschinenpistole mit Laservisier, womit das Innenministerium auf die Bedrohungslage durch Anschläge reagiert. „Die Polizei in NRW wird weiter gestärkt, nicht nur bei der Ausstattung, sondern auch personell. In diesem Jahr wurden so viele neue Polizisten eingestellt wie noch nie. Im Haushalt für 2017 sind weitere 699 neue Planstellen bei der Landespolizei vorgesehen. Damit erhöhen wir die Stellen für Polizeibeamte langfristig auf 41.000. Vor sieben Jahren waren es noch rund 38.600 Stellen“, erklärt Schlömer die Investitionen von SPD und Grünen in die Sicherheit im Land.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.