Antwort von Bürgermeister Dr. Storch auf SPD Anfrage zur Kindergartensituation in Eitorf

Ulrich Duldhardt

SPD-Ratsmitglied und Fachausschussvorsitzender Ulrich Duldhardt hatte aufgrund der auf dem Neujahrsempfang der Katholischen Kirche von Pfarrer Lubomierski angesprochenen Entlassungen von Erzieherinnen im Kindergarten Asbacher Strasse Bürgermeister Dr. Storch um Mitteilung gebeten, was es hiermit auf sich hat und ob hierdurch in irgendeiner Form Betreuungsengpässe im Kindergartenbereich verbunden sein werden. Bürgermeister Dr. Storch hat in seinem Antwortschreiben darauf verwiesen, dass die angesprochenen Kündigungen innerkirchliche Arbeitsverhältnisse betreffen und zur weiteren  Betreuungssituation noch Gespräche mit dem Rhein-Sieg-Kreis geführt würden.  Über Ergebnisse in der Angelegenheit werde er Fachausschuss und Rat  informieren. Der SPD ist daran gelegen, für die gekündigten  Kindergärtnerinnen eine anderweitige Übernahme zu sichern und Betreuungsengpässe im Kindergartenbereich in Eitorf in jedem Fall zu verhindern.

Beitrag teilen