SPD hält Vorgehen des Regierungspräsidenten in Sache Gesamtschulen für fragwürdig

Sebastian Hartmann

Sebastian Hartmann SPD Kreistagsfraktionsvorsitzender Sebastian Hartmann: „Wir setzen uns für die Errichtung von weiteren Gesamtschulen im Rhein-Sieg-Kreis ein. Insbesondere in Siegburg und Sankt Augustin ist ganz deutlich der Bedarf weiterer Gesamtschulen zu erkennen. Unverständlich ist die Position der
Bezirksregierung. Die Errichtung von Schulen – die Ermöglichung von Bildung – kann doch nicht als freiwillige Aufgabe gewertet werden. Zumal der Bedarf ja
festgestellt ist. Diese Auffassung ist realitätsfern und bildungspolitisch bedenklich. Denn landesweit sind viele Kommunen in dramatischen finanziellen Schieflagen. Wenn jetzt Bildung auch noch zur freiwilligen Aufgabe abgestuft wird, droht ein Dammbruch.

Beitrag teilen