SPD beantragt Hinweisschild ‚Schloss Merten‘ und ein Warnschild im Ort Merten

In einem Schreiben an Bürgermeister Dr. Storch hat SPD Ratsmitglied Annik Bolten beantragt, ein Hinweisschild auf 'Schloss Merten' und zusätzlich ein Warnschild in Merten an gut sichtbarer Stelle anzubringen.

Annik Bolten: "Vom Siegtal oder Hennef-Uckerath kommend fehlt an der Abzweigung von der Siegtalstrasse L333 nach Merten ein Hinweisschild auf eine der hervorragenden touristischen Attraktionen unserer Gemeinde, nämlich 'Schloss Merten' samt der dazugehörigen Kirche. Der Eigentümer von 'Schloss Merten', Herr Dietmar de Schrevel ist bereit, dieses Schild selber zu finanzieren, die Gemeinde müsste nur die Genehmigung erteilen, dieses Schild aufzustellen. Anbieten würde sich ein Platz neben dem bereits vorhandenen Hinweisschild auf einen in Merten ansässigen Steinmetz. "Weiterhin dringend erforderlich ist die Aufstellung eines Warnschildes, mit dem die im Alten- und Pflegeheim in Schloss Merten beheimateten betagten Bewohner bei ihren Ausflügen in die nähere Umgebung beim Überqueren der Strasse in Merten geschützt werden. Vor allem in der ersten scharfen und unübersichtlichen Rechtskurve im Anschluss an den Mertener Ortseingang fahren viele Autofahrer trotz eingerichteter Zone 30 zu schnell. Ein Warnhinweis vor dieser Kurve würde die Gefahrensituation deutlich mindern.": so Annik Bolten in ihrer Antragsbegründung.

Beitrag teilen