Landtagsabgeordneter Tüttenberg verschafft sich persönlichen Eindruck von Eitorfer Waldschäden!

Unser SPD-Landtagsabgeordneter Achim Tüttenberg verschaffte sich gemeinsam mit dem Eitorfer SPD-Fraktionsvorsitzenden Dietmar Tendler am vergangenen Wochenende bei einem Besuch des Eitorfer Forstamtes einen persönlichen Eindruck von den Folgen des Orkans "Kyrill". 80.000 Festmeter Holz hat der Orkan abgebrochen bzw. entwurzelt, so der Leiter des Eitorfer Forstamtes Forstdirektor Schwontzen. Dies sei der Einschlag eines ganzen Jahres und erheblich mehr als befürchtet. Das Forstamt sei nunmehr bemüht, das Holz so schnell wie möglich aus dem Wald zu holen, um es ordnungsgemäß zu lagern oder zu verkaufen, um die wirtschaftlichen Schäden so gering wie möglich zu halten. Nach wie vor bestehe auch bei Betreten des Waldes erhebliche Gefahr für Spaziergänger.

Beitrag teilen