Kunstpunkte in Eitorf

Alexander Jüdes

Auch in diesem Jahr besuchten viele Aktive der SPD Eitorf gemeinsam mit dem Landtagsabgeordneten Dirk Schlömer und Vizelandrat Dietmar Tendler die Eröffnungsfeier der Kunstpunkte in der historischen Werkhalle der Firma Schoeller. Die hier ausgestellten Arbeiten wurden unter dem Motto „RegioART – elf Künstler aus der Region“ präsentiert. Für das leibliche Wohl sorgten die Kindergärten Immergrün und die Knallfrösche. An dieser Stelle möchten wir einen Dank an alle Ehrenamtler aussprechen, die sich für dieses Wochenende die Zeit genommen haben. Es gab eine Vielzahl von Kunstpunkten in ganz Eitorf, unter anderem in der Biologischen Station, in der Alten Zigarrenfabrik Galerie Incontro, im Siegtalhaus des Heimatvereins und auch wieder in der Maschinenbauhalle der Firma Feld. So hatten viele Künstlerinnen und Künstler die Möglichkeit sich und ihre Arbeiten vorzustellen.

Alexander Jüdes Für uns sind die Kunstpunkte ein fester Bestandteil des Eitorfer Kulturangebotes. Es gilt auch in Zeiten knapper Kassen das Projekt zu fördern. Unseren Dank möchten wir den zahlreichen Sponsoren aussprechen, die den finanziellen Rahmen einer solchen Veranstaltung bilden. Wir betrachten Kunst notwendig für eine offene und tolerante Gesellschaft, an deren Finanzierung sich die öffentliche Hand beteiligen muss. „Die Kunstpunkte sind eine ideale Veranstaltung um Bürgerinnen und Bürgern die verschiedenen Facetten künstlerischen Schaffens näher zu bringen. Im Namen der SPD Eitorf möchte ich Hannelore Schug für die diesjährigen Kunstpunkte und ihren unermüdlichen Einsatz danken“, so der Vorsitzende der SPD Eitorf Alexander Jüdes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.