Jusos gründen sich in Eitorf neu

Abbas Dede, Lena Kilian und Saban Harmanci

Noch im vergangenen Jahr, am 19.12., gründete sich die Arbeitsgemeinschaft der Jungsozialistinnen und Jungsozialisten in Eitorf neu. Als Gäste der Gründungsveranstaltung waren der Vorsitzende Mario Dahm und die Geschäftsführerin, Hanna Nora Meyer der Jusos Rhein-Sieg anwesend. Sie unterstützten das Gründungsteam bei den Vorbereitungen und standen ihm immer mit Rat und Tat zur Seite. Ebenfalls nahmen der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Alexander Jüdes und die Vorsitzende der Ratsfraktion Sara Zorlu an der Sitzung teil. Nach der Vorstellung des neuen Logos folgten die Festlegung der Satzung und die Wahl. Der neugewählte Vorstand setzt sich aus einer Doppelspitze zusammen. Gewählt wurden als Vorsitzende Lena Kilian (einstimmig) und Saban Harmanci (einstimmig), sowie als Beisitzer Abbas Dede (einstimmig).
„Eines unserer Ziele ist es, der Jugend viel Raum in der Kommunalpolitik zu geben. Das ist wichtig für die Zukunftspolitik,“ fasst Saban Harmanci zusammen. Lena Kilian ergänzt: ,,Unser Alltag wird durch die Kommunalpolitik bestimmt. Wir sind die Zukunft. Wir wollen mitentscheiden, wie unsere Zukunft aussieht. Der Ortsverein wird von uns durch konstruktive Vorschläge, Anträge und Anfragen unterstützt.“

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.