Jahresfahrt der SPD Eitorf

Heiligenstadt

Heiligenstadt Zwei Traditionen hat die SPD Eitorf in diesem Jahr mit ihrer Jahresfahrt verbunden: Den gemeinsamen jährlichen Ausflug des Ortsvereins mit einer alten Partnerschaft aus den 1980er Jahren.
Damals hat die SPD Eitorf einen Partnerschaftsvertrag mit der SPD in Heiligenstadt in Oberfranken beschlossen, durch den es bis vor etwa 15 Jahren zu regelmäßigen gegenseitigen Besuchen gekommen ist. Da diese Verbindung nur noch sporadisch von einzelnen Mitgliedern aufrechterhalten wurde, stimmte man dem Vorschlag des Vorstands, in diesem Jahr eine Fahrt zu den Genossen nach Franken zu machen, begeistert zu. Zunächst aber mussten alte Verbindungen reaktiviert und, da einige Personen von damals auch verstorben waren, neue geknüpft werden.

?In Heiligenstadt schlug uns sofort eine Welle der Begeisterung über diese Idee entgegen?, sagte der OV-Vorsitzende, Bernd Zielinski, zu seiner ersten Kontaktaufnahme. Und weiter: ?Die Verbindung zwischen Politikaustausch und Kurzurlaub in einer wunderschönen Urlaubsregion Deutschlands war ein voller Erfolg, was auch der hervorragenden Organisation von OV-Geschäftsführerin Meggi Jüdes zu verdanken ist!?

So stand am Samstag neben dem Besuch touristischer Ziele ein Empfang beim 1. Bürgermeister von Heiligenstadt, Helmut Krämer (auf dem Foto links außen), im Mittelpunkt. Zusammen mit den SPD-Ratsmitgliedern von Heiligenstadt erläuterte er, was eine kleine 3 ½-Tausend-Seelen-Gemeinde in den Bereichen ?Städtebauliche Sanierung? und ?Energiewende? zu leisten in der Lage ist.
?Da konnte man sich einiges abschauen?, bemerkte abschließend B. Zielinski zu diesem rundherum gelungenen Ausflug.

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.