Eitorfer Kunstpunkte voller Erfolg

SPD-Vizebürgermeister Helmut Bösking eröffnete am vergangenen Samstag die diesjährigen gut besuchten und schon traditionellen Eitorfer Kunstpunkte. 70 Künstler zeigten Kunst in den Schaufenstern Eitorfer Geschäfte und an weiteren Örtlichkeiten an der Bio-Station, dem Sinnesgarten der Villa Gauhe und dem Markusplatz auf dem Schoeller Gelände. Bösking dankte hierbei insbesondere den beteiligten Künstlern, den engagierten Einzelhändlern und Frau Schug von der Gemeindeverwaltung, die diese Veranstaltung wieder einmal mit großer spürbarer Begeisterung und hohem persönlichen Einsatz organisiert hat.

SPD-Fraktionsvorsitzender Dietmar Tendler: "Die Kunstpunkte in Eitorf sind ein wichtiges Element in der Selbstdarstellung unserer Gemeinde und werden weit über Eitorf hinaus positiv wahrgenommen. Ärgerlich ist dann, wenn an wirklich wunderschönen Herbsttagen die Gastronomie um den Marktplatz herum nicht reagiert und ganztägig bei einem solchen Ereignis öffnet. Wenn man den Marktbereich und das Zentrum stärken will, müssen alle gemeinsam an einem Strick ziehen, sonst funktioniert dies nicht. Die SPD-Fraktion will die Kunsttage nicht nur weiter erhalten, sondern als Marketingbaustein sogar stärken. Hier müssen auch zusätzliche Finanzmittel durch Sponsoring bereitgestellt werden, denn Kultur ist auch Wirtschaftsförderung und kann für die Zukunft unserer Gemeinde noch von großer Bedeutung sein. Hier ist das persönliche Engagement von Bürgermeister Storch gefragt."

Beitrag teilen