Antrag auf Anbringung eines Hinweisschildes ?Schloss Merten? sowie eines Warnschildes bei Merten

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

wir beantragen hiermit, der Rat bzw. der zuständige Ausschuss der Gemeinde Eitorf möge beschließen, einen Hinweisschild auf ?Schloss Merten' sowie ein Warnschild an gut sichtbarer Stelle anzubringen.
Begründung:

Vom Siegtal oder Hennef Uckerath kommend fehlt an der Abzweigung von der L 333 nach Merten ein Hinweisschild auf eine der touristischen Attraktionen unserer Gemeinde, ?Schloss Merten' samt der dazugehörigen Kirche. Der Eigentümer von ?Schloss Merten', Herr Dietmar de Schrevel ist bereit, dieses Schild selber zu finanzieren, die Gemeinde müsste nur die Genehmigung erteilen, dieses Schild aufzustellen. Anbieten würde sich ein Platz neben dem bereits vorhandenen Hinweisschild auf einen in Merten ansässigen Steinmetz.

Des Weiteren beantragen wir die Anbringung eines Warnhinweises auf das in Schloss Merten beheimatete Alten- und Pflegeheim. Viele der betagten Bewohner unternehmen Ausflüge in die nähere Umgebung und müssen dazu die Straße in Merten überqueren, insbesondere in der ersten scharfen, unübersichtlichen Rechtskurve nach dem Ortseingang Merten fahren viele Autofahrer sehr schnell, trotz der Zone 30. Dies hat die Antragstellerin aus eigener Erfahrung schon festgestellt. Ein Warnhinweis vor dieser Kurve würde das Gefahrenpotential deutlich mindern. Dieser Wunsch wurde auch von den Mitarbeitern auf Schloss Merten im Sinn der Bewohner geäußert.

Für offene Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung und verbleiben

mit bestem Dank und freundlichem Gruß

Annik Bolten                        gez. Dietmar Tendler
Ratsmitglied                        Fraktionsvorsitzender der SPD Fraktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.