Andenken an das Wirken Beethovens

Zum 250. Geburtstag legte uns die Mosaikschule Eitorf-Harmonie Beethoven zu Füßen.
Die SPD-Fraktion, vertreten durch Annik Klümper, Bernd Thienel und Frederic Jüdes, sowie der Geschäftsführerin des SPD OV Mechtild Jüdes-Dreesen begeisterten sich anlässlich der Veranstaltung am Theater am Park an den Darbietungen der Grundschüler. Die Einweihung des Mosaik-Abbildes von Beethoven auf dem Geh- und Radweg entlang des Eipbaches, womit die Schüler ein wunderschönes Andenken an das Wirken Beethovens schafften, wurden durch Gesangs-, Tanz- und mit Rollerskateseinlagen festlich umrahmt. Man merkte deutlich, wie sich das Grundthema durch die unterschiedlichsten Unterrichtsfächer zog und letztlich von einem vielschichtigen Ergebnis gekrönt wurde. Wir sagen Danke, für das Engagement der Beteiligten und für das neue Highlight in Eitorf, welches uns zeigt, dass das Wirken von Beethoven auch nach 250 Jahren in den Ohren klingt. Die musikalische Begleitung der Chöre rundete die Veranstaltung ab.

M. Jüdes-Dreesen, A. Klümper, F. Jüdes und B. Thienel stehen am Beethoven Mosaik
M. Jüdes-Dreesen, A. Klümper, F. Jüdes und B. Thienel stehen am Beethoven-Mosaik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.