Rat leht einstimmig Denkmalschutz für Überreste von V1 Abschussrampen in Rankenhohn ab

Einstimmig schloß sich der Eitorfer Gemeinderat vergangene Woche der Empfehlung des Bauauschusses an. Dieser hatte sich mit großer Heftigkeit gegen einen Antrag auf Denkmalschutz für die Überreste von V 1 Raketen-Abschussrampen aus dem Zweiten Weltkrieg ausgesprochen, die in der Nähe von Eitorf Rankenhohn liegen. SPD-Vizebürgermeister und Bauausschussvorsitzender Helmut Bösking: "Auch, wenn man von einer wissenschaftlichen Bedeutung dieser Reste der Raketenabschussanlagen in Fachkreisen ausgeht, sprechen wir uns in aller Eindeutigkeit gegen einen Denkmalschutz aus. Es kann nicht sein, dass wir in Rankenhohn Militaristen und ewig Gestrigen aus der braunen Szene eine Pilgerstätte aufmachen."

Beitrag teilen