Live-Übertragungen von Rats- und Ausschusssitzungen

Videokamera

Ein neuer Vorstoß um politische Meinungsbildung und Entscheidungen in Eitorf transparenter zu gestalten.

Nach langem Ringen steht es endlich auf der Tagesordnung der nächsten Ratssitzung. Die Mitglieder des Eitorfer Gemeinderates entscheiden darüber, ob es grundsätzlich möglich sein soll, Ratssitzungen künftig live ins Internet zu übertragen. Auch Übertragungen von Ausschusssitzungen wären möglich. Bereits im Vorfeld wurde seitens der Eitorfer Gemeindeverwaltung ein Meinungsbild abgefragt. Hier zeichnen sich bedauerlicherweise starke Bedenken ab. Bereits 2012 wurde ein ähnlich lautender Antrag der SPD-Fraktion wegen rechtlicher Bedenken abgelehnt. Für einige Bedenken gibt es im Einzelnen auch gute Gründe. Aus Sicht der SPD-Fraktion überwiegen jedoch die Vorteile für eine Übertragung.
Bei einer leider immer kleiner werdenden kommunalen Presselandschaft ist eine Live-Übertragung eine geeignete Antwort, um notwendige Transparenz bei kommunalen Entscheidungen sicherzustellen. Es ist teilweise für berufstätige Bürgerinnen und Bürger eine Herausforderung, rechtzeitig zu einer Sitzung zu erscheinen. Teilweise sind lange Tagesordnungen und die daraus resultierende Länge einer Sitzung für viele Ratsmitglieder bereits eine Herausforderung; dies auch den Zuschauern im Saal zuzumuten ist sicher nicht sehr bürgerfreundlich.
Bereits im Kommunal-Wahlkampf unter Corona-Bedingungen stellten sich die im Internet übertragenen Formate als gute Alternativen für fehlende Präsenz-Veranstaltungen dar. Warum sollte man jetzt darauf verzichten?

Beitrag teilen

Ein Kommentar

  1. Ich stimme dem voll zu und für mich ist es ein absolutes Muss. Ebenso wichtig wie eine Live-Übertragung finde ich aber auch die Möglichkeit, die Sitzung zu einem späteren Zeitpunkt abufen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.