Kein Direktmandat für den Bundestag

Unser Bundestagskandidat Dietmar Tendler hat es nicht geschafft. Das Direktmandat für den Deutschen Bundestag ging an die CDU-Bewerberin. Noch am Wahlsonntag gratulierte Dietmar Tendler Lisa Winkelmeier-Becker zum Sieg. Er wünschte ihr viel Erfolg für die Arbeit in Berlin.
Tendler dankte ausdrücklich seinem Wahlkampfteam, allen voran Bernd Zielinski, Marcel Schmidt, Sara Zorlu und Jessica Salz. Dietmar Tendler: „Auch wenn die Enttäuschung natürlich groß ist, so hat der Wahlkampf Freude gemacht. Die vielen Gespräche und Diskussionen mit Wählerinnen und Wählern waren sehr wichtig. Man bekommt neue Anregungen und Ideen, die man für die kommunale Arbeit nutzen kann. Auch wenn es nicht geklappt hat, danke ich allen, die mich gewählt haben, für das Vertrauen.“
Dietmar Tendler wird nun seine ganze Kraft im Kreistag des Rhein-Sieg-Kreises einsetzen. Er wird dort weiter für die Interessen seiner Heimatgemeinde eintreten.

Beitrag teilen