Ein herzliches Dankeschön

Erfolreiche Bundestagswahlen 2021

Nach einem ereignisreichen Wahlkampf fanden am Sonntag, den 26. September die Wahlen zum 20. Deutschen Bundestag statt. Viele Wählerinnen und Wähler nutzten bereits im Vorfeld die Möglichkeit der Briefwahl, sodass es im ganzen Bundesgebiet und auch in Eitorf, bis alle Stimmzettel ausgezählt waren, spannend blieb. Die Eitorfer SPD und unser Kandidat Sebastian Hartmann bedanken sich herzlich bei allen Bürgerinnen und Bürgern für ihre Erst- und/oder Zweitstimme. Die Wählerinnen und Wähler haben sich für einen fortschrittlichen Kurs in diesem Land entschieden und zum Ausdruck gebracht, dass sie die Union in der Opposition sehen wollen. „Unser Anspruch ist es, eine fortschrittliche Koalition unter einem Bundeskanzler Olaf Scholz zu bilden. Die Bürger haben einen klaren Auftrag für die Bildung einer Zukunftskoalition unter seiner Führung erteilt, die die Herausforderungen bei Klimaschutz, Arbeit und Wohnen jetzt beherzt anpackt“, so der Bundestagsabgeordnete Sebastian Hartmann.
Der Vorsprung der Union bei den Erststimmen sei von ehemals 30.000 bei der letzten Wahl 2017 nahezu weggeschmolzen. Die CDU verlor bei den Erststimmen satte 12 Prozentpunkte. Sebastian Hartmann: „Ich sehe dieses Ergebnis als Bestätigung meiner kontinuierlichen Arbeit im und für den Rhein-Sieg-Kreis mit klaren Positionen und offenem Wort. Die Bürgerinnen und Bürger wissen wofür ich stehe. Sie können sich darauf verlassen, dass ich bei meinem Kurs bleibe. Ich danke allen Wählerinnen und Wählern für ihren Zuspruch und natürlich allen Unterstützerinnen und Unterstützern, die dieses Ergebnis mit ihrem Engagement im Wahlkampf möglich gemacht haben. Wir gehen erneut deutlich gestärkt aus einer Wahl hervor.“
Auch bei den Zweitstimmen konnte die SPD in Eitorf überzeugen und die Mehrheit der Stimmen auf sich vereinen. Mit einem Zugewinn von knapp 600 Stimmen sicherte sich die Sozialdemokratie in Eitorf den 1. Platz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.