Bundeskonferenz der ASF ?Zeit für Frauen?

Sara Zorlu ASF BuKo in Berlin

Sara Zorlu ASF BuKo in Berlin
Unter dem Motto ?Zeit für Frauen? tagte die ASF (Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen) auf der zweieinhalbtägigen Bundeskonferenz in Berlin. Bei den Wahlen zum Vorstand wurde die langjährige Vorsitzende, Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende Elke Ferner mit über 96% der Stimmen in ihrem Amt bestätigt. Für den Rhein-Sieg Kreis nahmen Bettina Bähr-Losse, Ursula Gliss-Decker und Ratsmitglied Sara Zorlu an der Konferenz teil. Unter anderem beschlossen die Delegierten umfangreiche Anträge zu den Themen ?Alterssicherung statt Altersarmut?, sowie ?Arbeit und Leben?, die eine gute inhaltliche Grundlage für das Regierungsprogramm der SPD 2013 bilden sollen. Es ist endlich Zeit, Benachteiligungen gegenüber Frauen endgültig aufzuheben. Und damit lag die Bundeskonferenz mit ihrem Motto ?Zeit für Frauen? genau richtig. Frauen haben in der Politik und besonders in der Sozialdemokratie stets entscheidende Impulse gesetzt.

Zu Gast waren unter anderem der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel, die stellvertretende SPD-Vorsitzende Manuela Schwesig und Klaus Wowereit. Ebenfalls zu Gast war die Bundesfrauenvorsitzende und Bundesministerin Gabriele Heinisch-Hose unserer Schwesterpartei SPÖ aus Österreich, Professorin Dr. Ute Klammer, Vorsitzende der Sachverständigenkommission für den ersten Gleichstellungsbericht und Dr. Judith Kerschbaumer vom verdi-Bundesvorstand. Pia Locatelli und Zita Gurmai nahmen als Vertreterinnen der Sozialistischen Fraueninternationale (Socialist International Women) und der Frauen der Sozialdemokratischen Partei Europas (PES Women) teil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.