Bericht des Ausschusses für Wirtschaft, Marketing und Tourismus

Alexander Jüdes

Im letzten „Wirtschaftsausschuss“ standen wichtige Themen auf der Tagesordnung. Herr Geyer vom Planungsbüro Jansen berichtete über den aktuellen Stand der Erhebungen des Gewerbeflächenkonzepts, bei dem die Gemeinde Eitorf ihre Flächenplanungen an den Kreis meldet. Nach Erläuterungen zum Verfahren wurde eindeutig betont, dass ein Bedarf besteht, jedoch gerade im östlichen Teil des Kreises akuter Mangel an geeigneten Flächen vorherrsche. Hierbei handelt es sich im wesentlichen um einen Erweiterungsbedarf Eitorfer Unternehmen. Das Vorhalten von Flächen für Anfragen von externen Unternehmen macht nur einen kleinen Teil aus. Nachdem das Planungsbüro sich in mehreren Schritten an die Planungen begeben, viele Gespräche geführt, sich vor Ort ein Bild gemacht und unterschiedliche Rechenverfahren angewendet hatte, kam es zu einem Ergebnis. Das Planungsbüro empfiehlt dem Kreis die bereits in der Öffentlichkeit diskutierten Flächen Lindscheid I und II. Mit diesem Ergebnis fühlt sich die SPD-Fraktion in dem von ihr bereits vor der Kommunalwahl geäußerten Gebietsvorschlag bestätigt.
Alexander Jüdes Dazu der wirtschaftspolitische Sprecher der SPD-Fraktion Alexander Jüdes: „Mit den jetzt definierten Zahlen der Experten besteht kein Zweifel daran, dass ein Bedarf besteht und wir als Lokalpolitik handeln müssen. Wir sollten uns jetzt schnell mit allen Beteiligten an einen Tisch setzen und eine einvernehmliche Lösung finden, um die wirtschaftliche Zukunft Eitorf zu verbessern.“

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.