Nach Jugendlichen will SPD Senioren eine Stimme geben

Dietmar Tendler

Ausschuss für Jugend-, Altenhilfe und Soziales wird über Seniorenrat beraten

Das Vorbild Attendorn nennt der SPD-Fraktionsvorsitzende Dietmar Tendler in einem Schreiben an Bürgermeister Dr. Rüdiger Storch, in dem er die Installation eines Seniorenrates fordert.

Dieser soll die Interessen der älteren Menschen wahrnehmen und sich für die Verbesserung ihrer Lebensverhältnisse einsetzen. Unabhängig von Parteien werden dazu in Attendorn dem Rat und Verwaltung Vorschläge unterbreitet oder Organisationen und Verbände beraten. Außerdem darf er beratend in bestimmten Ausschüssen tätig werden.

Dietmar Tendler Dietmar Tendler: „Die Arbeit unserer Seniorenbeauftragten wollen wir an dieser Stelle ausdrücklich logen. Wir wollen aber noch einen Schritt weitergehen und deren Arbeit aufwerten. Unser abgelehnter Antrag zur Installation von Anrufsammeltaxis z.B. hat gezeigt, dass Seniorinnen und Senioren eine stärkere, unabhängige Lobby brauchen. Wir wollen, dass Eitorf lebenswert für alle Generationen wird. Da gibt es einen ganz klaren roten Faden in unserer Politik: Nach der Initiative zum Kinder- und Jugendparlament wollen wir mit dem Seniorenrat die Mitwirkungsmöglichkeiten der Bürgerinnen und Bürger weiter ausbauen.“

Beitrag teilen