Kein „Weiter so“ des Bürgermeisters

Gut zwei Wochen sind seit der Stichwahl des Eitorfer Bürgermeisters nun vergangen. Die Wählerinnen und Wähler haben sich mehrheitlich für den „alten“ Bürgermeister entschieden. Die SPD Eitorf gratuliert Bürgermeister Dr. Storch herzlich zu diesem knappen Erfolg. Der Wahlkampf ist jetzt vorbei, die Realität holt uns mit großen Schritten wieder ein. In den kommenden Monaten wird die Gemeinde sich großen Herausforderungen stellen müssen. Für die SPD ist klar, dass man mit einem klassischen „Weiter so“ diesen nicht begegnen kann. Die Eitorfer Sozialdemokraten erwarten jetzt eine aktivere und entschlossenere Rolle des 1. Bürgers der Gemeinde im Vergleich zur letzen Amtszeit. „Ich wünsche mir, dass der Bürgermeister über seinen Schatten springt und zukünftig Themen zur Chefsache erklärt und angehen wird“, äusserte sich SPD-Ratsmitglied Dr. Hugo Peeters, der auf seinen persönlichen Wunsch die SPD-Fraktion verlassen wird. Er begründet diesen Schritt mit seiner gesundheitlichen Situation. Zukünftig möchte er sich mehr seiner Familie widmen, steht aber weiterhin den Sozialdemokraten mit Rat zur Seite. Die SPD Eitorf bedauert seinen Entschluss und bedankt sich bei Dr. Hugo Peeters für sein langjähriges Engagement.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.