Antrag an die Verwaltung energierelevante Verbrauchszahlen für ein Energiekonzept zusammenzustellen

Errichtung von Blockheizkraftwerken

Sehr geehrter Herr Dr. Storch,

die SPD – Fraktion nimmt die bekannt schwierige Haushaltslage und die ständigen Steigerung der Energiepreise zum Anlass die folgenden Maßnahmen vorzuschlagen, mit dem Ziel, Kosten dauerhaft zu senken. Eine wichtige Maßnahme zur Kostensenkung und der Zukunftsvorsorge besteht in der Erarbeitung eines Energiekonzepts für Eitorf. Energiekonzepte haben in größeren Städten und Gemeinden dauerhaft zu günstigeren Energiekosten geführt und damit zu Kostensenkungen für die Bürgerinnen und Bürger.
Wir nehmen mit unserem Antrag Bezug auf die Errichtung des Blockheizkraftwerks zur Stromgewinnung aus dem Biogas der Kläranlage, welche vom Betriebsausschuss auf seiner letzten Sitzung beschlossen wurde.

Antrag:
1. Bau von Blockheizkraftwerken (BHKW)

Wir beantragen, an weiteren geeigneten Standorten der Gemeinde Eitorf Blockheizkraftwerke zu errichten. Besonders geeignet sind hierbei Standorte an denen Strom und Wärme gleichzeitig benötigt werden wie:

  • Hermann-Weber Bad
  • Siegtal-Gymnasium
  • St. Franziskus Krankenhaus Eitorf mit Altenheim

Weiterhin sollte für alle öffentliche Gebäude der Gemeinde Eitorf auf Basis der ohnehin vorhandenen Verbrauchszahlen eine Bestandsaufnahme erstellt werden. Die tatsächlich festgestellten Verbräuche sollen als Grundlage für ein Energiekonzept für Eitorf dienen. Hierbei erwarten wir ein beträchtliches Einsparpotential.
Wir beantragen, dass die Verwaltung zur Vorbereitung eines Energiekonzeptes für Eitorf, in dem BHKW's und Wärmepumpen nur einzelne Baustein sind, eine Bestandsaufnahme wie folgt erstellt.
2. Bestandaufnahme

Verbrauchsdaten für jedes einzelne Gebäude pro Jahr geordnet nach:

  • Stromverbrauch (kW und ?)
  • Gas oder Ölverbrauch (m3 und ?)
  • Wasserverbrauch (m3 und ?)

3. Bildung von Kennzahlen

Bildung von Kennzahlen, d. h. Energieverbrauch pro m2 :

  • Stromverbrauch pro m2 Nutzfläche
  • Gas oder Ölverbrauch pro m2 Nutzfläche

4. Erstellung einer Prioritätenliste

Ordnen der Gebäude in einer Prioritätenliste nach den ermittelten Kennzahlen.
Ermittlung der Gründe für die Unterschiede im Energieverbrauch einzelner vergleichbarer Gebäude. (Alter des Gebäudes oder Heizanlagen, Nutzung etc)

5. Durchführung energiesparender Maßnahmen

  • Durchführung der Maßnahmen nach Prioritätenliste (Errichtung von Blockheizkraftwerken, Wärmepumpen, Bessere Regelung, verbesserte Dämmung…)
  • Fraktion im Rat der Gemeinde Eitorf
  • jährliche Aktualisierung der Kennzahlen und Prioritätenliste
  • Effizienzskontrolle

Zur nachhaltigen Bearbeitung gehört die jährliche Aufstellung und Kontrolle, ob die Maßnahmen dauerhaft wirken. Zur Vermeidung von Zuständigkeitsfragen und zur Förderung der Effizienz sollte in der Verwaltung die Zuständigkeit für die Energieeinsparung klar geregelt werden. (z.B.: Hochbauamt?)

6. Benennung eines/er Energiebeauftragten

Die Zuständigkeit sollte in der Person eines Energiebeauftragten klar gebündelt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Hugo Peeters
Sachkundiger Bürger

Dietmar Tendler
Fraktionsvorsitzender

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.